Home
Tuesday, 24. May 2016
Datensicherung mit Remote Backup PDF Drucken E-Mail

Datensicherungen automatisch auslagern mit Remote Backup

Image

Unverschlüsselte Datensicherungen, die mit nach Hause genommen werden, können bei Verlust oder Diebstahl ein erhebliches Risiko darstellen.

Mit Remote Backup können Sie Datensicherungen auslagern, ohne Festplatten oder Datenträger zu transportieren.


Remote Backup

Automatisierte ausgelagerte Datensicherungen

Stellen Sie sich vor, Sie müssten morgen mit Daten von vor drei Monaten arbeiten?  Oder es dauert eine Woche, bis Sie die teuer reparierte Festplatte vom Datenlabor zurück erhalten?

Unwahrscheinlich? Stimmt, wenn Sie in Ihrer Firma bereits mehrgleisige und ausgelagerte Datensicherungen durchführen.

Leider führen jedoch veraltete und eingleisige Backup-Strategien, fehlende Überprüfungen von Datensicherungen oder fehlende ausgelagerte Sicherungen (Off-Site) manchmal zur Katastrophe, weil sich nach einem Totalausfall die Daten nicht oder nur unvollständig wiederherstellen lassen.

Früher mit Bändern - heute mit Netzwerkfestplatten (NAS)

Datensicherungen wurden lange Zeit fast ausschließlich mit Bändern erstellt. Dies machte eine Auslagerung von Daten einfach, da man das Medium vom Vortag einfach mit nach Hause nehmen konnte. Damit waren Grundvoraussetzungen für die Auslagerung erfüllt.
Bandlaufwerke sind jedoch anfällig für Defekte, benötigen sehr teure Sicherungssoftware und sind in ihrer Kapazität begrenzt. Sie werden heute kaum noch verwendet.

Heutzutage kommen für die Datensicherungen fast ausschließlich Netzwerkfestplatten (NAS-Laufwerke) zum Einsatz. Diese Laufwerke sind preiswert und bieten viel Platz für die Sicherung mehrerer Tage, jedoch gestaltet sich die Mitnahme von Datensicherungen schwierig.
Die Zusatzsicherungen auf externe Festplatten sind zeitaufwändig und werden daher zu selten durchgeführt oder schlicht vergessen (!). Ferner sind transportable Festplatten anfällig für Defekte und die Speicherung findet unverschlüsselt statt.

Die Erstellung einer täglichen Zusatz-Datensicherung geht einfacher - mit einer automatischen Sicherung in einen entfernten Datentresor.

Was ist Remote Backup?

Unser Datensicherungsserver (Datentresor) lädt und speichert in der Nacht automatisch die Änderungen Ihrer Dokumente und Datenbanken im Vergleich zum Vortrag. Sowohl der Ladevorgang als auch die Speicherung erfolgt hierbei verschlüsselt.
Wir sichern Ihre Dateien über eine Dauer von 31 Tagen. Somit können Sie auch auf ältere Dokumente zurückgreifen, wenn sich erst nach einigen Tagen herausgestellt, dass sich z. B. eine bestimmte Excel-Tabelle nicht mehr öffnen lässt.

Im Falle eines Totalausfalls in Folge eines Blitzschadens, Diebstahls oder Feuers können Sie durch Remote Backup schnell mit aktuellen Daten weiterarbeiten, da wir auch in der Lage sind, große Datenmengen direkt auf einen Datenträger zu kopieren.

Unabhängig vom Remote Backup überprüfen wir gerne Ihre Datensicherung und besprechen mit Ihnen, welche Daten zur Zeit gesichert werden und wie schnell eine Wiederherstellung durchgeführt werden kann. Wenn Sie einen zweiten Standort haben (auch Home-Office), können wir eine Remote-Backup-Lösung mit entsprechender Hardware auch in Ihren Räumlichkeiten installieren.

Lesen Sie weitere Informationen zum Remote-Backup in unserer Broschüre, die wir Ihnen gerne zusenden.

Kontakt

Datensicherung mit Remote Backup Off-Site

 

 
< zurück   weiter >